Regionales Grundbildungszentrum Göttingen an der Volkshochschule Göttingen gGmbH

Kurzinfo zum Standort


vhs-goettingen logoDie VHS Göttingen ist seit über 20 Jahren ein zentraler Anbieter von Grundbildung für die Stadt und den Landkreis Göttingen und richtet sich dabei gleichermaßen an erwerbslose und beschäftige Personen. Zudem kooperiert die VHS Göttingen im Bereich der Grundbildung seit ca. 20 Jahren eng mit den Göttinger Werkstätten und führt für Menschen mit Behinderung Kurse in Lesen, Schreiben und Rechnen durch. Darüber hinaus besteht eine intensive Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Göttingen, das regelmäßig erwerbslose Personen mit Grundbildungsbedürfnissen in die Alphabetisierungskurse schickt.
Seit Oktober 2012 hat sich das VHS Grundbildungsangebot erweitert. Im Bundesprogramm „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener" des BMBF entwickelt, erprobt und evaluiert die Volkshochschule Göttingen gGmbH ein innovatives Modell zur arbeitsplatzorientierten Alphabetisierung Erwachsener.

Die VHS bemüht sich im Themenfeld um Breitenwirkung. So beispielhaft im Rahmen des Aktionstags Alphabetisierung "Lesen und Schreiben - Mein Schlüssel zur Welt", verbunden mit einer multimedialen Ausstellung zum Thema Analphabetismus, die vom 07. bis 13.02.2013 im Rathaus der Stadt Göttingen gastierte.

Am 07.02.2014 begrüßte die VHS Göttingen die Ministerin, Frau Dr. Gabriele Heinen-Kljajic sowie Spitzenvertreter/-innen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Die Veranstaltung diente der Vorstellung des Göttinger RGZ sowie der Netzwerkgründung: dem angestrebten Bündnis für Alphabetisierung und Grundbildung Südniedersachsen.

 

Aktivitäten